CARB/EPA TPC

EPH ist anerkannter THIRD PARTY CERTIFIER (TPC) des CALIFORNIA AIR RESOURCES BOARD (CARB) und der US-Umweltschutzbehörde (EPA)

Die Entwicklungs- und Prüflabor Holztechnologie GmbH (EPH) wurde am 11. August 2008 durch den California Air Resources Board (CARB) als "Third Party Certifier (TPC) of Composite Wood Products" anerkannt.

Im Juni 2017 hat die US-Umweltschutzbehörde EPA das EPH offiziell als ersten Europäischen TPC für die Überwachung und Zertifizierung nach den neuen "Formaldehyde Standards for Composite Wood Products Act, TSCA Title VI - 40 CFR Part 770" anerkannt.

Die EPH hat als TPC die CARB Registrier Nr. TPC-010. (siehe EXECUTIVE ORDER)

CARB/EPA-Reapproval erteilt

In einer Mitteilung vom 25. Januar 2021 hat die U. S. Environmental Protection Agency (U. S. EPA) bestätigt, dass das Entwicklungs- und Prüflabor Holztechnologie GmbH (EPH) in Dresden alle Anforderungen als Third Party Certifier erfüllt und weiterhin (unter der Kennzeichnung TPC-010) für die Überwachung und Zertifizierung der Formaldehydemission aus Holzwerkstoffen und Holzprodukten nach ATMC-Regeln anerkannt ist. Die nach umfangreicher Prüfung erfolgte Anerkennung umfasst auch die Tätigkeit der weltweit gelisteten Partner und Repräsentanten von EPH und gilt für die nächsten 2 Jahre.

Derzeit überwacht das EPH weltweit 40 Werke. Dazu werden 18 der 104 Prüfkammern des EPH kontinuierlich für Emissionsprüfungen im Rahmen von CARB/EPA genutzt. (Stand: Januar 2021)

Für Formaldehyd-Prüfungen stehen folgende Methoden, die den Anforderungen von IKEA und CARB genügen, zur Verfügung:

  • Prüfkammer-Methode nach DIN EN 717-1
    (Prüfkammergröße 0,225 m³, 1 m³, > 12 m³)
  • Gasanalyse-Methode nach DIN EN 717-2 und DIN EN ISO 12460-3
  • Perforatormethode nach DIN EN 120 und DIN EN ISO 12460-5
  • Desikkator-Methode nach JIS A 1460, ASTM D 5582
  • Prüfkammer-Methode nach ASTM E 1333 (Prüfkammergröße > 22 m³)
  • Prüfkammer-Methode nach ASTM D 6007 (Prüfkammergröße 0,1 m³ bis 1,0 m³)

Mit einer TSCA Title VI Zertifizierung werden auch die Anforderungen der zukünftigen kanadadischen Formaldehydverordnung (CANFER) erfüllt.

 

Christiane Osthaar

Dipl.-Chem. 

Christiane Osthaar

Überwachung Formaldehyd/CARB_EPA/E1

+49 351 4662 508

+49 162 4140 545

E-Mail senden